Ein Chorausflug

Die letzten Wochen hat der Jugendchor begonnen, sich regelmäßiger zum Proben zu treffen, da die Ferien Anfang November angefangen haben. Außerdem stand am Sonntag, den 9.11., ein Auftritt in einer Nachbargemeinde an. Ich habe begonnen, mich innerhalb der Gruppe wohl zu fühlen, da ich mit jeder Probe weniger „Umuzungu“ und mehr Hannah werde. Daher sagte ich…

Alles lesen...

The ball Problem

Well, balls. The kids here are very much drawn to any ball. They love anything ball related, like football or basketball. But they can be quite excessive if it comes to balls.  They, the balls, just don’t have a long lifespan. I brought a football with me from Germany and gave it to the children…

Alles lesen...

Unsere erste Club-Night in Cape Town

Nach unserem ersten Monat in Kapstadt wollten Felix, Ema und ich mal die Kapstädter Clubs auskundschaften, die an der Longstreet, der Capetonian Feiermeile, zu finden sind. Da wir aber keine Ahnung hatten, welche Clubs gut sind und welche nicht, wollten wir das unbedingt mit Ortsstämmigen machen. Da Felix eine Woche vorher schon mit zwei Frauen…

Alles lesen...

Fragerunde

Ein paar Fragen haben mich erreicht, von denen ich glaube, dass sie vielleicht auch für mehr Leute spannend sein könnten. Los geht’s. Wie sieht dein Alltag aus? 4.15 Uhr erstes Aufwachen durch den Weck- und Gebetsruf des Muezin 4.30 – 6.30 Uhr schlafen zwischen dem Hahnkrähen 6.30 Uhr aufstehen, frühstücken, manchmal duschen, Suaheli lernen oder…

Alles lesen...

Ein Experiment aus meinem Alltag

Ich habe meine Liebe zu Essen schon seid meinen jüngsten Tage. Es gibt wirklich viele Bilder von mir, zusammen mit etwas zu essen. Sei es ein Eis oder beim backen von Keksen oder mit Schokoladen verschmierten Mund und wahrscheinlich gibt es auch kaum Bilder auf denen ich weniger glücklich aussehe als mit etwas Essbarem in…

Alles lesen...

Alltag

Nach 2 Monaten hier, hat sich hier mittlerweile ein gewisser Alltag für mich entwickelt und seitdem ich in Tlokweng, einem Dorf direkt neben Gaborone, bei meiner Gastmutter wohne, habe ich auch einen mehr oder weniger festen Wochenablauf. Montags arbeite ich in Gaborone im Head Office der Kirche zusammen mit meinem Boss und erledige Arbeiten für…

Alles lesen...

Neuigkeiten zum Blog

Heute vor genau 8 Wochen bin ich in Botswana angekommen, zwei ganze Monate verbringe ich nun schon in diesem Land. Ich habe schon Einiges erlebt, Tonnen an Tränen vergossen, viel gelacht, Freunde gefunden, Eigenständigkeit wiedergewonnen, bin über meinen Schatten gesprungen, habe neue Dinge ausprobiert, mich angepasst und verändert, Dinge als gegeben akzeptiert und mich immer…

Alles lesen...

Ein Wochenende zwischen Kigali und dem Kivusee

Was steht dieses Wochenende so an? Das fragte mich Marianne, eine pensionierte Belgierin, die sich ebenfalls ehrenamtlich bei RDIS engagiert. Den Samstag wollte ich in Kigali bei einem Skatecontest verbringen, zu dem mich meine Mitfreiwillige Lilly eingeladen hatte – den Sonntag eigentlich entspannt in meiner Wohnung verbringen. Da Marianne jedoch Besuch eines belgischen Kollegen bekam…

Alles lesen...