Corona

Bis vor einer Woche hatte ich noch keine Berührungspunkte mit dem Thema Corona. Instagram und Spiegelonline waren voll mit Berichten über Corona – besonders über Geschichten und Informationen aus Deutschland. Es gab viele Tipps zum Händewaschen und Abstand halten. Leute haben Hamsterkäufe gemacht. Ich hab Fotos von leeren Regalen und übertriebenen Klopapierkäufen gesehen. Auch ironische…

Alles lesen...

Alleine sein

Es ist nicht schön und es macht niemals spaß über Negatives zu berichten. Aber mir ist es wichtig ein ungetrübtes Bild von meinem Auslandsjahr zu vermitteln und da darf ich nicht nur von den schönen Tagen berichten, sondern kann die schlechten Tage nicht ignorieren.  Ich wohne hier alleine, was zu einem starken Kontrast zu meinem…

Alles lesen...

Familien Besuche

In meinem Projekt ist es vorgesehen, dass die Kinder nicht besonders lange im Peter bleiben können. Es gibt leider zu viele Kinder, welche auf der Straße leben. Deshalb müssen wir immer wieder „Platz schaffen“ für neue Kinder. Das bedeutet dass wir die Familien der Kinder ausfindig machen und dann sowohl die Eltern und die Kinder…

Alles lesen...

Entwicklungshilfe, und wie sie verpufft

Guten Morgen nach Deutschland, die letzten fünf Monate habe ich einige Einblicke in die Arbeit hier vor Ort bekommen und möchte meine Eindrücke gerne mit euch teilen. Es handelt sich um kritische Worte – bitte verallgemeinert sie nicht, denn es sind sehr subjektive Erfahrungen meinerseits. Teilt mir gerne mit, wie ihr die Thematik sehr, ich…

Alles lesen...

Ein kritischer Blick auf ruandische Schulsystem

Guten Morgen aus Ruanda, Entschuldigt bitte, dass über einen Monat kein neuer Blogeintrag erschienen ist. Weshalb das so ist, wird in diesem Beitrag bestimmt klar und ist eigentlich für mich erfreulich. Denn ich saß die letzten vier Wochen nicht mehr täglich im Büro, weil sich die Kollegen noch im Urlaub befanden. Ich schreibe gerade an…

Alles lesen...

Rückblicken, wahrnehmen und ausblicken

Nun sind 5 Monate in Tanzania um. Mir ist bewusst geworden, dass ich einiges Neues gelernt habe, mir über immer mehr Privilegien bewusst werde und gleichzeitig einiges noch immer nicht verstehe. Zum Glück bleiben mir noch weitere 7 Monate, um vielleicht ein paar der Fragen zu beantworten, neue Fragen zu entdecken oder dazuzulernen. Da es…

Alles lesen...

Waymaker

Hallo liebe Leserinnen & Leser, ich habe schon wieder fast einen Monat lang nichts von mir hören lassen. Aber heute möchte ich euch gerne an meinem Sonntag und einem für mich ganz besonderen Erlebnis teilhaben lassen. Der Grund, warum es unter anderem lange nichts mehr zu lesen gab war, dass es mir nach Weihnachten nicht…

Alles lesen...

Upendo means love

Nun bin ich ein paar Monate hier am arbeiten und hab schon einiges erzählt. Ich würde aber gern nochmal konkreter über mein Projekt berichten. Tag für Tag bekomme ich nämlich einen besseren Ein- und Überblick. Upendo wurde 2005 von Dorthe Davidsen Langås (dänische Missionarin) gegründet. ‚Upendo‘ ist ein Wort in Suaheli und bedeutet ‚Liebe‘. Heute…

Alles lesen...

Lange nicht mehr gemeldet

Dies ist mein erster Blogeintrag seit langem. Ich möchte ein wenig berichten, wie es mir ergangen ist. Leider war ich etwas krank in den letzten Wochen. Man könnte es als eine down Phase bezeichnen, welche ich hoffentlich jetzt überwunden habe. Ich hatte kaum Energie, war müde und antriebslos. Dies hat sich psychisch leider auch sehr…

Alles lesen...

Konfirmation

Wie ich im letzten Blogeintrag schon angedeutet habe, durfte ich zu eine Konfirmationsfeier mitkommen. Davon möchte ich jetzt erzählen. Als wir am 25. Dezember nach dem Gottesdienst bei uns am Tisch saßen, um zu frühstücken, kam Ahadi vorbei. Mit ihm waren Leo und ich kurz vorher in Paje, um ein Projekt der Kirche anzuschauen. Nun…

Alles lesen...