Unabhängigkeit

Vorletztes Wochenende war hier „Independence Holiday“, das bedeutete, dass alle Leute freitags früh bei der Arbeit Schluss machten und sich einige von ihnen über das lange Wochenende bis Dienstag in ihre Heimatdörfer aufmachten. Am Montag, dem 30.09. war nämlich Unabhängigkeitstag! Ich habe den PreIndependence-Abend mit einigen Leuten aus der Jugend verbracht und mir das riesige…

Alles lesen...

Angekommen

Ich sitze in meiner Lieblingsleggins auf meinem großen Bett. Mir gegenüber ein Spiegelbild, dass ehrlich und ungezwungen lächelt. Über mir eine Leine mit Bildern meiner liebsten Menschen. Der Koffer (halb-) ausgepackt unter dem Bett verstaut. Ich bin angekommen. Zumindest ein Stück weit. Seit vergangenem Montag lebe ich bei meiner Gastmutter in Tlokweng, einem Dorf direkt…

Alles lesen...

Geduld

Schon nach 6 Tagen in Botswana kann ich sagen, dass ich etwas gelernt habe: Geduld zu haben. Mit den Menschen hier vor Ort, aber vor allem mit mir selbst. Die ersten Tage waren sehr schwierig für mich und die Ankunft leider nicht so, wie erhofft. Ich werde irgendwann noch in eine Gastfamilie ziehen, dafür gibt…

Alles lesen...

Mut

Wie oft habe ich in den letzten Wochen vor meiner Abreise, aber auch schon davor, gehört wie mutig die Leute meine Entscheidung finden, mit 22 Jahren, nach meinem abgeschlossenem Studium und meiner jetzigen Lebenssituation, für ein  Jahr ins Ausland und dann auch noch so weit weg ins südliche Afrika zu gehen. Und wie oft habe…

Alles lesen...

Vorstellung: Miriam in Botswana

Hallo! Ich bin Miriam, 22 Jahre alt und ab dem 1.September für ein Jahr in Botswana. Ich bin – in Essen geboren – ein waschechtes Pottkind, liebe die Musik, genieße es im Regen zu tanzen, bin gerne auch mal laut und leicht zu begeistern. Was für Erlebnisse, Begegnungen, Abenteuer und alltägliche Dinge mir in meinem…

Alles lesen...